Logo der Universität Wien

Sprache und Kultur. Mehrsprachigkeit und Interkulturalität im Kontext von Migration und Integration. Ein berufsbegleitender Lehrgang für PädagogInnen

Ausgangspunkt und allgemeine Ziele des Lehrgangs
Sowohl in kultureller als auch in sprachlicher Hinsicht ist unsere Gesellschaft von Vielfalt gekennzeichnet. Das Bildungssystem, vom Kindergarten zur Erwachsenenbildung, ist davon in besonderem Maß und spezieller Form betroffen. Sprache und Kultur sind sowohl Mittel als auch Gegenstand pädagogischer Arbeit und daher für Bildungsprozesse von zentraler Bedeutung. Für PädagogInnen bedeutet das jedoch nicht selten vor scheinbar unlösbaren Herausforderungen zu stehen, die aus der Unvereinbarkeit von gesellschaftlichen Erwartungen an Bildungseinrichtungen, eigenen Vorstellung pädagogisch guter Arbeit und tatsächlich gegebenen Rahmenbedingungen resultieren.

Ziel dieses universitär begleiteten Lehrganges ist es, in der Praxis stehende PädagogInnen in ihrer Arbeit zu unterstützen, indem ihnen die Möglichkeit gegeben wird, sich vertiefend mit „Sprache und Kultur“ auseinanderzusetzen und daraus Antworten auf  ihre aus der Praxis entstehenden Fragen zu entwickeln.
Der Lehrgang wird

  • zur Reflexion der eigenen Praxiserfahrung anregen und diese in Beziehung mit theoretischen Modellen bringen
  • die Positionierung der eigenen Arbeit im gesellschaftlichen Feld und um eine allgemeine Reflexion der  gesellschaftlichen Aufgaben von Bildung anregen
  • die LehrgangsteilnehmerInnen als ExpertInnen ihres Arbeitsfeldes betrachten und dabei unterstützen, ihre pädagogischen Aufgaben für sich selbst befriedigender zu gestalten und zu meistern
  • wissenschaftlich begleitet, um auch von den Lehrgangsteilnehmerinnen zu lernen und Erkenntnisse für eine Umgestaltung und Anpassung des Systems Schule an die gegebenen gesellschaftlichen Rahmenbedingungen zu gewinnen.


Zielgruppe
Der Lehrgang richtet sich an PädagogInnen, die in der Praxis stehen, zumindest über drei Jahre Berufserfahrung verfügen und das Bedürfnis nach einer vertieften Auseinandersetzung mit dem Thema haben. Die TeilnehmerInnen kommen aus allen Feldern der Bildungsarbeit (Kindergarten, Pflichtschule, Höhere Schulen, Erwachsenenbildung und NGO-Arbeit). Personen mit Migrationshintergrund sowie Männer werden bevorzugt aufgenommen.
Mindestens 12, maximal 20 TeilnehmerInnen.

Module des Lehrgangs

1    Sprache und Kultur, 12. - 13. November 2009
2    Sprache und Kultur in der Migration, 14.-16. Jänner 2010
3    Sprache und Kultur im Spannungsfeld von Integration, 4.-6. März 2010
4    Sprachliche und kulturelle Aspekte von Rassismus und Diskriminierung, 22.-24. April 2010
5    Kommunikation mit dem Fremden, 10.-12. Juni 2010
6    Lernen, Lehren, Prüfen, 23.-25. September 2010
7    Aktuelle Forschung, 11.-13. November 2010

Anmeldung bis 30. September 2009
Information: Verena Plutzar und www.iz.or.at

Fachbereich Deutsch als
Fremd- und Zweitsprache
Institut für Germanistik
Universität Wien

Porzellangasse 4
A-1090 Wien

Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0