Logo der Universität Wien

Content and Language Integrated Learning in German (CLILiG) – 'State of the Art' und Entwicklungspotential in Europa

Projekt zur Erhebung und Förderung von ,Fremdsprache als Arbeitssprache' im deutschsprachigen Fachunterricht


Content and Language Integrated Learning, auch bekannt unter den Bezeichnungen Fremdsprache als Arbeitssprache oder bilingualer Sachfachunterricht, meint das integrierte Lernen von Sprache und Fach.
In diesem Sokrates-Projekt (Allgemeine Aktionen zur Beobachtung, Analyse und Innovation; Sokrates 6.1.2) arbeiten gegenwärtig 13 Partnerinstitutionen aus 11 europäischen Ländern, darunter auch die Wiener Universität zusammen. Weitere Partner sind die Universitäten in Tromso (N), Duisburg-Essen (D), Marburg (SLO) und Trakya (TR); die Goethe-Institute in Budapest (H), Sofia (BG) und Krakau (PL); das Bundesverwaltungsamt / Zentralstelle für das Auslandsschulwesen in Köln (D), das Nationale Zentrum für Lehrerfortbildung in Warschau (PL), die Pädagogische Hochschule Nordwestschweiz (CH) und Paperace Sprachdidaktik (F).
Folgende Ziele werden mit dem Projekt verfolgt:

Analysen zur praktischen Unterrichtsorganisation und den bildungspolitischen Rahmenbedingungen des CLILiG
Untersuchungen zu den Einführungsmöglichkeiten des deutschsprachigen Fachunterrichts in neuen Ländern und Regionen
Ausarbeitung von innovativen Fördermöglichkeiten des deutschsprachigen Fachunterrichts durch gemeinsame Entwicklung von LehrerInnenausbildungs- und Fortbildungsstrukturen
Konzepterstellung für deutschsprachigen Fachunterricht in multilingualen Klassen in deutschsprachigen Ländern
Curriculumentwicklung und Qualitätssicherung des deutschsprachigen Fachunterrichts u.a. durch Vernetzung von Unterrichtspraxen und FachexpertInnen mittels Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT)
Organisation einer wissenschaftlichen Begleitforschung zur nachhaltigen Entwicklung des integrierten Sprach- und Fachlernens (besonders mit der Zielsprache Deutsch)

Projektlaufzeit: 1.10.2005 – 30.9.2007.

Projektleitung des Teilprojekts Wien: Univ.-Prof. Dr. Hans-Jürgen Krumm

ProjektmitarbeiterInnen: Mag. Barbara Haider, Mag. Maria-Rita Helten-Pacher

Fachbereich Deutsch als
Fremd- und Zweitsprache
Institut für Germanistik
Universität Wien

Porzellangasse 4
A-1090 Wien

Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0