Logo der Universität Wien

Lehrkooperation zu Lehr-und Lernvideos im Kontext Deutsch als Fremd- und Zweitsprache

Im Rahmen dieser Lehrkooperation erstellen Studierende des Masterstudiengangs DaF/DaZ Lehr- und Lernvideos in Form von Tutorials, Strategievideos und Lehrvideocollagen, welche sich an den Bedarfen von vier verschiedenen Kooperationspartner_innen orientieren. Für den Deutschen Volkshochschulverband (DVV) entstehen Tutorials zur Vermittlung kritischer Medienkompetenz, die Nutzer_innen der Lernplattform „Ich-will-Deutsch-lernen“ zur Verfügung gestellt werden. Für das Schreibzentrum der Pädagogischen Hochschule Wien entstehen Strategievideos zum wissenschaftlichen Schreiben in DaZ. Für das Sprachförderzentrum (Referat 4 des Stadtschulrates Wien) kreieren die Studierenden Lernstrategievideos für Sekundarschüler_innen im DaZ-Alphabetisierungsunterricht. Zudem entstehen Videocollagen mit Fortbildungscharakter aus thematisch gebündelten Beiträgen der virtuellen Konferenz DaFWebKon. Die Studierenden erwerben in diesem Projektseminar fachbezogene und bedürfnisorientierte Medienkompetenz für unterschiedliche Zielgruppen, für deren Lernsituation die Nutzung von Videos (sprach-)lernförderlich erscheint.

Projektleitung Universität Wien: Dr.in Diana Feick

Projektpartner PH Wien:            Dr.in Sandra Reitbrecht

Projektpartner DVV Bonn:          Mag. Celia Sokolowsky

Projektpartner SFZ Wien:           Mag. Susanne Fuhrmann

Projektpartner DaFWebKon:       Mag. Angelika Güttl-Strahlhofer

Zeitraum:                                 01. März 2017 - 30. Juni 2017


Lehrkooperation Wien-Taschkent zur Erstellung eines usbekischen DaF-Lehrwerks

Im Rahmen dieser Lehrkooperation erstellen Studierende des Masterstudiengangs DaF/DaZ Lektionsentwürfe für das B1-Lehrwerk „Deutsch mit Vergnügen“, das an usbekischen Universitäten im ersten Jahr des Germanistikstudiums verwendet werden wird. Dabei setzen sie in binationalen Arbeitsgruppen mit den verantwortlichen Autor_innen des Germanistiklehrstuhls der Weltsprachen-Universität Taschkent (Usbekistan) die Prinzipen Regionalität, Kontrastivität und Authentizität im Lehrwerk konsequent um. Bei diesem Lernen im Projekt steht neben didaktisch-methodischer Kompetenzentwicklung in Bezug auf Materialienentwicklung insbesondere auch Sensibilität für kontextspezifische Anforderungen an das Produkt und an binationale Arbeitsprozesse im Vordergrund.

Projektleitung Wien:                Mag. Anne Pritchard-Smith

Projektleitung Taschkent:         Dr. Lutfulla Kholiyarov

Projektpartner:                       Weltsprachen-Universität Taschkent, Usbekistan

Zeitraum:                               01. September 2016 - 30. Dezember 2017


Lehrkooperationen Wien-Barranquilla, Wien-Tokio und Wien-Mexiko Stadt: Lernen im virtuellen DaF-Klassenzimmer

Im Rahmen dieser Lehrkooperation entwickeln Studierende des Masterstudiengangs DaF/DaZ und des Lehramts ihre Kompetenzen für die Förderung mündlicher Interaktion im DaF-Kontext und für ihre eigene Professionalisierung weiter. Die DaF-Lernenden der kooperierenden Hochschulen erhalten die Gelegenheit, ihre Deutschkenntnisse in Gesprächen mit Wiener Studierenden anzuwenden und zu erweitern. In regelmäßigen Skypetreffen tauschen sich beide Seiten über eigens ausgewählte und aufbereitete Themen aus und leiten abwechselnd die Gruppengespräche an. Basierend auf eigenen Zielsetzungen in Bereichen wie z.B. ‚LehrerInnensprache’ oder ‚Umgang mit kulturellen Konstrukten’ reflektieren die angehenden Lehrpersonen ihre Handlungs- und Verhaltensmuster mithilfe von kollegialer Beratung, von Videoaufzeichnungen und Lerntagebüchern, um so im Laufe des Semesters ihre Wahrnehmung des Geschehens (professional vision) zu schärfen und bei Bedarf die Änderung von Handlungsmustern bewusst initiieren zu können. Eine übergeordnete Reflexion erfolgt auch auf Ebene der in der Lehrkooperation eingesetzten Professionalisierungsmethoden, die die Wiener Studierenden für ihre berufliche Zukunft evaluieren. 

Die Lehrveranstaltung wurde vom International Office der Universität Wien mit dem Joint-Classrooms-Preis ausgezeichnet.

Projektleitung Wien:             Marta Dawidowicz, M.A. M.A.

Projektleiter Barranquilla:     Mag. Pablo Gómez Casasbuenas

Projektleiterin Mexiko Stadt: Mag. Citlali González Robert

Projektleiterin Tokio:            Prof. Dr. Makiko Hoshii

Projektpartner: Universidad del Norte (Barranquilla/Kolumbien), Universidad Nacional Autónoma de México (Mexiko Stadt/Mexiko) und Waseda University (Tokio/Japan)

Zeitraum:                            01. September 2016 – 31. Januar 2017

Fachbereich Deutsch als
Fremd- und Zweitsprache
Institut für Germanistik
Universität Wien

Porzellangasse 4
A-1090 Wien

Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0