Logo der Universität Wien

100192 SE Masterseminar: Diagnosebasierte Verknüpfung von sprachlicher Bildung + Sprachförderung in der Schule (DaF 6)

Im Juli 2016 wird es ein zusätzliches Masterseminar (Blockseminar)

Diagnosebasierte Verknüpfung von sprachlicher Bildung und Sprachförderung in der Schule

ausschließlich für Lehramts- und Masterstudierende des Unterrichtsfachs Deutsch geben.

Das Seminar findet an folgenden Terminen statt:

Montag, 04.07.2016 / Dienstag 05.07.2016 / Donnerstag 07.07.2016 und Freitag, 08.07.2016
jeweils von 9:45 -16:30 Uhr
im Übungsraum 4 der Germanistik, Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege
5.

Eine Anmeldung hierzu erfolgt bis spätestens 20. Mai 2016 unter Angabe des Namens, der Matrikelnummer, der Emailadresse und des Nachweises über den 1. Studienabschnitt

ausschließlich per Mail an jens.doell@univie.ac.at

Sie erhalten nach Aufnahme in die Anmeldeliste eine Bestätigungsmail.



 

 

Thema für Master- oder Diplomarbeit, betreut von Prof. Dr. İnci Dirim

BEREICH SPRACHE UND MATHEMATIK

Es handelt sich um ein Projekt, bei dem mit dem Verein PROSA zusammengearbeitet werden wird (http://www.prosa-schule.org/).

Es geht um eine schulbegleitende Diagnostik, welche es ermöglichen soll, gezielter zu fördern.

Die Diagnose wird von den Lehrkräften selbst z.B. mit USB-DaZ (https://www.bmbf.gv.at/schulen/recht/erlaesse/usb_daz.html) durchgeführt.

Die Implementierung des USB-DaZ soll mit einer speziellen Fragestellung, die im Rahmen einer Diplom- oder Masterarbeit untersucht wird, begleitet werden.

VORAUSSETZUNGEN:

Freude an kniffligen Themen, Flexibilität, Energie, Bereitschaft in die Abschlussarbeit viel Zeit zu investieren, Zuverlässigkeit und Kontaktfreudigkeit.


Bei Interesse wenden Sie sich bitte per Mail an Frau Prof. Dirim



 

 

Schreibmentoring am Institut für Germanistik

Im Sommersemester 2016 findet am Institut für Germanistik wieder „Schreibmentoring“ statt.

Wissenschaftliches Schreiben ist eine akademische Schlüsselqualifikation. Interessierte Studierende finden sich gemeinsam mit eigens dafür ausgebildeten SchreibmentorInnen in Schreibgruppen zusammen, die sich regelmäßig während des ganzen Semesters treffen und an ihrem Schreiben arbeiten.

Wozu?

Studierende unterstützen sich gegenseitig beim Schreiben und arbeiten an bestehenden Schreibprojekten. Zur Unterstützung von Studierenden mit nicht-deutscher Erstsprache gibt es 2 Gruppen mit Mentorinnen aus der Studienrichtung Deutsch als Fremd/Zweitsprache. Außerdem macht es gemeinsam mehr Spaß!

Wer kann das Schreibmentoring in Anspruch nehmen?

Alle Bachelor-Studierenden der Deutschen Philologie ab dem zweiten Semester, die für ihre Lehrveranstaltung Texte abgeben müssen, von der Inhaltsangabe bis zur schriftlichen Arbeit, und Interesse an Schreib- und Arbeitsstrategien sowie an Feedback auf ihre Texte haben.

Die Schreibgruppen sind extra-curriculares Serviceangebot. Dafür gibt es zwar keine ECTS, aber die Möglichkeit, gemeinsam an Texten zu arbeiten, die ohnehin für Lehrveranstaltungen zu schreiben sind.

Wie kann ich mich für das Schreibmentoring anmelden?

Bei Interesse kommen Sie einfach in die erste Einheit der Schreibmentoring-Gruppe. Eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig.

Team I. (Lena Schoissengeyer, Claudia Macho)
Dienstag, 16.45-18.15 Uhr
Seminarraum II
Beginn: 5.4.2016


Team II. (Daniel Füchsel, Theres Baumgartner)
Mittwoch, 9.45-11.15 Uhr)
Seminarraum II.
Beginn: 16.3.2016 

Das Team der SchreibmentorInnen freut sich auf zahlreiches Erscheinen! Bei Fragen können Sie sich gerne an Herrn Dr. Dvorecký wenden michal.dvorecky@univie.ac.at 


Einladung: 650 Wörter/Kelime/Words - Filmvorführung mit Podiums- und Publikumsgespräch

Der Fachbereich Deutsch als Fremd- und Zweitsprache
und das Institut für Sprachenwissenschaft der Universität Wien in Zusammenarbeit mit Netzwerk Sprachenrechte, ÖDaF, VERBAL und Arbeiterkammer Wien laden zu einer Filmvorführung mit anschließendem Podiums- und Publikumsgespräch ein:

Mittwoch, 2. März
9.30 – 11.00 Uhr
im Votiv-Kino
Währinger Straße 12
1090 Wien

Nähere Informationen zur Veranstaltung ersehen Sie bitte hier.



 

 

Auslandspraktikum Deutsch als Fremdsprache - freie Plätze

Auslandspraktikum Deutsch als Fremdsprache 2016/2017

Ankündigung freie Plätze!

Für das Auslandspraktikum DaF gibt es noch freie Plätze an interessanten Standorten, informieren Sie sich hier.



Ehrenamtliche Mitarbeit: Lernbegleitung für Jugendliche mit Fluchtgeschichte, Schwerpunkt Deutsch

Angesichts der aktuellen Situation hat das Kinderbüro der Universität Wien Anfang Oktober ein Projekt für jugendliche Flüchtlinge gestartet:
UniClub plus http://www.uniclub.at

Neben der Vermittlung von Studierenden, die den Jugendlichen als StudyBuddies individuelle Lernunterstützung bieten, wurde der LernClub eröffnet, wo an zwei Nachmittagen in der Woche Unterstützung beim Lernen und Deutsch üben geboten wird, darüber hinaus gibt es ein Workshopprogramm. Die Programme sind sehr gut besucht. Es kommen Jugendliche aus mehreren Flüchtlingsunterkünften der Umgebung, sowie einzelne Jugendliche, die schon länger in Wien sind, regelmäßig zu uns.

Nach den Erfahrungen der ersten Monate möchten wir nun unser Team für den LernClub erweitern und suchen nach Personen, die uns einmal wöchentlich ehrenamtlich im Bereich Deutsch unterstützen. Wir arbeiten mit den Jugendlichen in Kleingruppen, Ziel ist es die in Deutschkursen erworbenen Kenntnisse zu ergänzen und zu vertiefen, z.T. aber auch Jugendliche, die noch keine Deutschkurse besuchen, bei den ersten Deutschlernerfahrungen zu begleiten. Die Freude am gemeinsamen Lernen steht dabei im Vordergrund. Vorrangig gesucht werden Personen, die Erfahrung im DaF/DaZ-Bereich haben oder Praxiserfahrung sammeln möchten, sowie Erfahrung in der Arbeit mit Jugendlichen haben. Von Vorteil, aber nicht Voraussetzung, sind außerdem Dari-, Farsi- oder Arabisch-Kenntnisse.


Nötige Zeitressourcen: Dienstag oder Donnerstag, 16:00-20:00 (evt. auch 18:00-20:00 möglich) Um den Jugendlichen Stabilität zu bieten, ist eine kontinuierliche Mitarbeit wichtig.

Einstieg ab sofort, bis Ende Juni (es ist möglich im Februar probeweise mitzumachen und Ende Februar, wenn die Semesterpläne bekannt sind, die Entscheidung über eine kontinuierliche Mitarbeit zu treffen)

Ort: UniClub, Lammgasse 8/6, 1080 Wien


Kontakt:
Bei Interesse schicken Sie bitte ein E-Mail mit kurzem Motivationsschreiben an: Mag.a Daniela Marzoch E: daniela.marzoch@univie.ac.at

T:+43/1/4277-2-4224



 

 

Sprache und Gewalt unter besonderer Berücksichtigung von gendertheoretischen Aspekten

Wie Sprache und Gewalt miteinander verwoben sind und inwiefern dieser Zusammenhang in pädagogischen Kontexten berücksichtigt werden kann und muss, wird zentrales Thema der Vorlesung sein.

Sommersemester 2016

dienstags, 15.00 - 16.30 Uhr
Hörsaal 42, Hauptgebäude



Nähere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

 



 

 

Verabschiedung Ao Univ.-Prof. Mag. Dr. Klaus-Börge Boeckmann - Einladung

Zur Verabschiedung von

Herrn Ao Univ.-Prof. Mag. Dr. Klaus-Börge Boeckmann

laden wir herzlich ein!

Das Programm finden Sie hier.


Aula am Campus
Hof 1.11
Altes AKH
Spitalgasse 2
1090 Wien

Mittwoch, 27. Jänner 2016
17.00 Uhr

 



 

 

Forschungskolloquium DaF/DaZ am Mittwoch, 13. Jänner 2016

Das nächste DaF/DaZ-Forschungskolloquium findet statt am

Mittwoch, den 13. Jänner 2016.

Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr
im Besprechungsraum des ZLB
in der Porzellangasse 4, 4. Etage, Raum Nummer 436

Das Programm finden Sie hier.



SchreibmentorInnen für das Sommersemester 2016 am Fachbereich Deutsch als Fremd- und Zweitsprache gesucht

Der Fachbereich Deutsch als Fremd- und Zweitsprache sucht für das Sommersemester 2016 wieder SchreibmentorInnen.

Als SchreibmentorInnen unterstützen Sie BA-Studierende ab dem 2. Semester beim Schreiben von Übungsaufgaben und beim Lesen und Verstehen von wissenschaftlichen Texten.

Alle Informationen über das Programm und das Bewerbungsverfahren finden Sie hier im Ausschreibungstext.

Bei Fragen/Unklarheiten wenden Sie sich bitte gern an
michal.dvorecky@univie.ac.at



 

 

Anmeldung für die LV Methodik im SoSe 2016

Die persönliche Anmeldung für die LV Methodik (bei Faistauer und Welke) für das Sommersemester 2016 findet am Donnerstag, 21. Jänner um 15 Uhr im Zimmer von Frau Dr. Faistauer (Hauptgebäude) statt.

Bitte bringen Sie Ihr aktuelles Sammelzeugnis mit!


Tagung *Isoliert. Integriert. Inkludiert. Oder: Wie gelingt der Quereinstieg ins Schulsystem?* 28.01.2016

Die Kooperationsveranstaltung von BildungGrenzenlos und den Abteilungen Deutsch als Zweitsprache & Fachdidaktik des Institutsfür Germanistik der Universität Wien fokussiert die Frage nach bestmöglicher Sprachförderung für sogenannte Quer- bzw. Seiteneinsteiger_innen, also Schüler_innen, die ohne Deutschkenntnisse ins österreichische, konzeptionell deutschsprachige Schulsystem eintreten.

Termin: 28.1.2016, 18 Uhr

Ort: Universität Wien, Universitätsring 1, 1010 Wien
Hörsaal 34 (Stiege 6, Hochparterre)

Programm und weitere Informationen


Einladung zur Informationsveranstaltung über internationale Mobilitätsprogramme

Wir laden Sie herzlich zu einer Informationsveranstaltung zum Sprachassistenzprogramm (mit Barbara Piller-Partsch, KulturKontakt Austria, Servicestelle für Mobilitätsprogramme des BMBF) und zum Auslandspraktikant_innenprogramm DaF (mit Renate Faistauer und Anke Sennema, Institut für Germanistik, DaF/Z) ein.      

Zeit:     Montag, 30. November, 9.30-11.30 Uhr

Ort:     Universitätshauptgebäude, Institut für Germanistik, Seminarraum 1        

Dr. Anke Sennema
Dr. Renate Faistauer


ÖDaF Kurztagung "Standardisiertes Lehren, Lernen und Testen" am 27.11.2015

Am 27.11.2015 finder von 15.00-18.30 Uhr die ÖDaF Kurztagung  "Standardisiertes Lehren, Lernen und Testen" statt.

Veranstaltungsort:

Aula am Campus der Uni Wien
Alser Straße 4, Hof 1, 1090 Wien

Programm

Link auf die ÖDaF-Homepage zur Anmeldung

Tagung "Lesen und Deutsch lernen. Wege der Förderung früher Literalität durch Kinderliteratur" 19.-20.11.2015

Internationale Tagung des Arbeitsbereichs Deutsch als Zweitsprache am Institut für Germanistik der Universität Wien  

19.-20. November 2015  

Tagungsort: KinderLiteraturHaus Wien
Mayerhofgasse 6
1041 Wien  

Organisation und Leitung: Dr. Ulrike Eder und Univ.-Prof. Dr. İnci Dirim

Nähere Informationen sowie das Programm finden Sie hier.


Einladung zur Bücherpräsentation

Mitglieder des Fachbereichs Deutsch als Fremdsprache / Deutsch als Zweitsprache präsentieren ihre neuen Publikationen und laden zum Gespräch darüber ein.

Termin: Mittwoch, 4. November 2015, 18:00-19:30 Uhr

Ort: Lesesaal der Fachbereichsbibliothek Germanistik, Nederlandistik und Skandinavistik

(Universitäts-Hauptgebäude, Stiege 7, 2. Stock, Universitätsring 1, 1010 Wien)

Wir freuen uns auf einen Austausch bei Brot & Wein!

Nähere Informationen über die Bücher, die in diesem Rahmen vorgestellt werden, finden sich im beiliegenden Flyer.


Der Fachbereich DaF/DaZ gratuliert

Der Fachbereich DaF/DaZ freut sich bekannt zu geben, dass drei wissenschaftliche Arbeiten von Lehrenden bzw. Studierenden des Fachbereiches mit renommierten Preisen ausgezeichnet wurden:

Nadja Zuzok, (Universität Poznań und Lehrbeauftragte am Fachbereich Deutsch als Fremd-und Zweitsprache) erhielt 2015 den Wendelin Schmidt-Dengler-Preis der Österreichischen Gesellschaft für Germanistik (ÖGG) für ihre Dissertation: Interkulturelle Kommunikation im Fremdsprachenunterricht Deutsch nach Englisch. Eine Pilotuntersuchung der Klassen 4-6 im Raum Poznań (Betreuerin: Prof. Camilla Badstübner-Kizik, Universität Poznań)

Michael Hofer (Lektor an der Universität Dublin) erhielt den Wissenschaftspreis 2015 der AK Oberösterreich für seine Masterarbeit: Integration, das sind die Anderen (Betreuerin: Prof. Inci Dirim)

Die Masterarbeit von Jelena Stanisic: „Migrationshintergrund“ und „Hochbegabung“. Intersektionale Mehrebenenanalyse von kontextspezifischen Positionierungen und ihren Wechselwirkungen (Betreuerin: Dr.in Alisha Heinemann) wurde von der AK Oberösterreich 2015 als „wertvoller wissenschaftlicher Beitrag“ gewürdigt.

Wir gratulieren den Preisträger_innen!


Neue ZULASSUNGSBEDINGUNGEN für das MASTERSTUDIUM Deutsch als Fremd- und Zweitsprache ab WS 2015/16

       Ab dem kommenden Semester (WS 2015/16) wird es qualitative            Zugangsvoraussetzungen zum Masterstudium DaF / DaZ geben.

Nähere Informationen finden Sie hier.



PraktikantIn gesucht!

Der Fachbereich Deutsch als Fremd- und Zweitsprache bietet einer/ einem Studierenden die Möglichkeit im Rahmen des Wahlmoduls M-05,7 ein Praktikum zu absolvieren (8 ECTS). Das Praktikum hat zum Ziel, im Rahmen eines Projekts zur mehrsprachigen Alphabetisierung einen Einblick in die Grundkenntnisse der Organisation und Durchführung von Forschung zu vermitteln. Nähere Informationen finden Sie hier.


ALUMNI MAP der UNIVERSITÄT WIEN

 

 

Aufruf zum Fußabdruck auf der interaktiven Landkarte

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen!
Liebe AbsolventInnen der Universität Wien!

Sie haben an der Universität Wien studiert, Ihr Studium erfolgreich abgeschlossen und seither viele wichtige Erfahrungen gesammelt.

Heute möchten wir Sie zu einer wichtigen Initiative einladen:

Die Universität Wien feiert ihren 650. Geburtstag – und als besonderes Geschenk bekommt sie die Alumni Map der Universität Wien.

Diese zeigt auf, wo AbsolventInnen leben und welche Berufswege sie eingeschlagen haben.

Und dafür brauchen wir Sie!




Wir laden Sie herzlich ein: Tragen Sie sich auf „unserer“ Alumni Map persönlich ein. Sie gratulieren auf diese Weise der Uni Wien zum 650. Geburtstag, erfahren Wissenswertes über unsere Universität und haben die Möglichkeit, Kollegen oder Kolleginnen von früher wiederzufinden.

Mit einem Eintrag auf der Alumni Map können Sie zudem attraktive Preise gewinnen.

Hoffentlich bis bald auf    https://alumnimap.univie.ac.at



 

 

Auslandspraktikum 2015/2016

Auch im Studienjahr 2015/16 besteht für Studierende von DaF/DaZ wieder die Möglichkeit, an einem 3 - 5monatigen Auslandpraktikum, das in Form eines Stipendiums vom Wissenschaftsministerium finanziert wird, teilzunehmen.

Informationen zu möglichen Praktikumsorten, Voraussetzungen und Bewerbungsmodalitäten finden sie HIER.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Dr. Faistauer!

Bildquelle / Image: digitalart - FreeDigitalPhotos.net


Von den (Um)Wegen des mehrsprachigen Schreibens

In der Novemberausgabe des Forschungsnewsletters berichtete das uni:view-Magazin vom Forschungsprojekt unserer Lehrbeauftragten Sabine Dengscherz. Der gesamte Artikel ist HIER nachzulesen.


Neue Emailadresse von Frau Univ.-Prof. Dr. İnci Dirim

Bitte verwenden Sie für organisatorische Anfragen an
Frau Univ.-Prof. Dr. Dirim

ab sofort ausschließlich folgende Email-Adresse:
dirim.germanistik@univie.ac.at
Wir sind um eine möglichst zügige Bearbeitung Ihrer Anliegen bemüht.
Vielen Dank!


Rück-BLICK auf die Tagung "Emanzipation, Ermächtigung und Gewalt?"

Am 31. März und am 1. April 2014 fand in der Tabakfabrik in Linz die Fachtagung "Emanzipation, Ermächtigung und Gewalt?" statt.

Die Plenarvorträge stehen hier als Video zur Verfügung.


Herzliche Gratulation!

Marion Döll, bisher Senior Scientist und Universitätsassistetin (PostDoc) am Fachbereich DaF/DaZ und Leiterin des Zentrums für Sprachstandsdiagnostik, hat seit 2. Februar 2014 eine Professur für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Sprachliche Bildung und migrationsbedingte Mehrsprachigkeit in der PädagogInnenbildung an der PH Oberösterreich inne.

Wir gratulieren sehr herzlich!

Bildquelle: FreeDigitalPhotos.net     


Wege zur wissenschaftlichen Textkompetenz

Wir möchten in besonderer Weise auf das förderdiagnostisches Instrument "Wege zur wissenschaftlichen Textkompetenz - Schreiben für reflexive Professionalisierung" hinweisen, das in einem Projekt des Fachbereichs DaF/DaZ entstanden ist und das hier kostenlos heruntergeladen werden kann.

Das förderdiagnostische Instrument ist für die Unterstützung von Studierenden bei der Aneignung wissenschaftlicher Textkompetenz gedacht. DozentInnen können mit Hilfe der Diagnosebögen bei studentischen Arbeiten Teilbereiche wissenschaftlicher Textkompetenz wie z.B. Intertextualität, Textorganisation oder AutorInnenschaft analysieren, mit dem Ziel, ein möglichst konkretes Textfeedback geben zu können. Außerdem enthält das Instrument Übungsvorschläge und Tipps, die an die Diagnose anschließen können. Es eignet sich auch, um Beurteilungskriterien zu diskutieren und transparent zu machen, sowie für den Einsatz in Seminaren zur Peer-Textanalyse und zum Peer-Feedback.

Das Instrument entstand im Projekt „Diversität und Mehrsprachigkeit in pädagogischen Berufen“ (2011-2013), das von İnci Dirim und Marion Döll geleitet und vom BMBF (vormals BMUKK) finanziert wurde. Das Projekt war Teil eines gleichnamigen österreichweiten BMBF-Projekts, an dem acht Pädagogische Hochschulen sowie ein Projektteam der Universität Wien (İnci Dirm, Marion Döll, Magdalena Knappik) mitwirkten. Informationen zum Gesamtprojekt finden Sie hier.

Downloads (Broschüre und Diagnosebögen)


Mehrsprachigkeit und muttersprachlicher Unterricht in Österreich

Unter dem diesem Link finden Sie eine umfangreiche Liste mit Links zu online verfügbaren Informationen zu den Themen Mehrsprachigkeit und muttersprachlicher Unterricht in Österreich


Abgabe schriftlicher Arbeiten

Liebe Studierende,

bitte geben Sie ALLE schriftlichen Arbeiten im Hauptgebäude im Postkasten bei Zimmer ZG 102.37 (ehemals Eder/Welke) ab! Die Arbeiten werden von dort an die DozentInnen weitergeleitet.

Danke!
Das DaF/DaZ-Team


multilingual cities

Die österreichische Akademie der Wissenschaften (ÖAW) hat im Sommersemester 2009 an Wiener Volksschulen eine Untersuchung zum Ausmaß sprachlicher Diversität durchgeführt. Den Bericht gibt es hier.


Grundlagenlektüre

Die Liste der Grundlagenlektüre für das Masterstudium Deutsch als Fremd- und Zweitsprache wurde aktualisiert. Sie steht ab sofort zum Download bereit.


Neues Quartier: Porzellangasse 4!

ACHTUNG: Ab sofort sind mit Ausnahme von Frau Dr. Faistauer, die einen Arbeitsplatz in Raum ZG1O2.37 im Hauptgebäude behalten hat, alle MitarbeiterInnen des Fachbereichs DaF/DaZ in der Porzellangasse 4 untergebracht.


Informationen aus dem Fachbereich DaF/DaZ

Seit Gründung des Fachbereichs im Jahr 1993 geben die "Informationen Deutsch als Fremdsprache" bzw. ab 2009 "Informationen Deutsch als Fremd- und Zweitsprache" einen Überblick über die Aktivitäten der Mitglieder des Fachbereichs. Mit dem Wintersemester 2011/2012 erfolgt dies auf elektronischem Wege, die aktuelle Ausgabe ist unter diesem Link verfügbar.


Fachbereich Deutsch als
Fremd- und Zweitsprache
Institut für Germanistik
Universität Wien

Porzellangasse 4
A-1090 Wien

Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0